“Die geistige Selbst-verzwergung des WDR”

Sharing is caring:

Der großartige Gymnasiallehrer Gunnar Kaiser, der mutig den Maskenterror an Deutschlands Schulen verurteilt und dafür regelmässig angefeindet wird, wehrt sich nun gegen kleingeistige WDR Volontäre im Dienste der Staatstyrannei, die ihrem Virus-Kult fröhnen uns sich dabei als Wissenschaftspolizei aufspielen – peinlicher geht es kaum.

Hier Gunnars exzellente 1stündige Antwort auf die Diffamierungspropaganda, die schlussendlich durch inhaltsleere Spekulation auffällt, statt argumentativ zu widerlegen mit Ablenkung hantiert und sogar nicht davor zurückschreckt, als Quelle den “Volksverpetzer” (sic!) zu zitieren.

Focke und Döckel (“Die Science Cops”), von Gunnar liebevoll “Kindeswohl-Gefährdungs-Verharmloser” getauft, können offenbar geistig mit Kaiser nicht mithalten, sonst würden sie nicht versuchen, ihr Weltbild so verzweifelt in die Welt hinein zu konstruieren und einfach zugeben, was längst jeder weiss: hier werden Kinder entrechtet und systematisch entmenschlicht.

Dass hier ein Verbrechen an den Kindern verübt wird, ist für den gesunden Menschenverstand leicht ersichtlich. Dieses zu verharmlosen, bzw Kritiker dieses Verbrechens anzugreifen, ist krank, liebe Science Cops. Gesunder Menschenverstand ist bei Euch Fehlanzeige, MIES! (vermutlich Masken Induziertes Erschöpfungs Syndrom)

Traurig, was aus dem WDR (teilweise) geworden ist!


Sharing is caring:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.