“Its now”

Sharing is caring:

Der Youtube Algorythmus war so frei, mir diesen Film vorzuschlagen, sozusagen einen Werbefilm der KI Firma “Deep Mind” für ihr Produkt “Alphago”. Da ich selbst begeisterter Spieler aller möglichen Brettspiele bin und nebenbei glaube, dass KI ziemlich gefährliche Auswirkungen haben könnte, entschied ich mich den Film anzusehen.

Es geht darin einzig und allein darum, wie das Programm alle menschlichen “Go”-Spieler chancenlos lässt. Wer gern Menschen sieht, die gebrochen werden, bestürzt in sich zusammen sacken und fassungslos sind über die Übermacht des Gegners, der kann sich den Film ansehen, es ist tatsächlich kein schöner Anblick. Das Skript gibt – einmal abgesehen davon, dass durch den Film KI populärer wird – für einen Doku Film nicht wirklich etwas her, zumal seit Jahren KI Menschen in irgendwas besiegt.

Man könnte nun sagen, hey, was ist schon dabei, künstliche Intelligenz halt. Aber es ist kein Pappenstiel, es ist mehr dahinter und es bricht einem beinahe das Herz zu sehen, wie der Großmeister Lee Sedon (“9ter Dan”) in sich zusammensackt, man sieht das Kind in ihm, man sieht sein Schamgefühl, er war nicht darauf vorbereitet, zu verlieren. Was hier eingefangen wird, ist profund: ein Großmeister seines Fachs, ein Mensch, der es zu Ruhm und Ansehen gebracht hat, wird von der Maschine zerlegt. Insofern hat der Film doch (auch wenn es schmerzlich ist anzusehen) etwas Gutes, denn er verbildlicht das, was gerade passiert, gibt dem Prozess eine menschliche Erzählung.

Das Gesicht wahren – während der Pulverisierung der alten Welt

Er zeigt klar und deutlich, hier beginnt eine neue Welt – die alte – in der Menschen Meisterschaft erlangen konnten und aufgrund ihrer nahezu Unbezwingbarkeit Ruhm und Ehre erlangten – wird pulverisiert. An dieser Stelle hat der Film etwas schockierendes, verstörendes. Und weil man die Zuschauer unmöglich mit dieser Emotionalität entlassen kann – die Erzählung will ja gewinnbringend geframed werden – wendet man einen Trick an.

Ich unterstelle hier den Filmemachern, die Übermacht des Programms ganz bewusst in der Erzählung etwas abzufedern, indem ein Spiel von fünf dann doch von Zedon gewonnen wird, der allerdings selbst nicht recht zu begreifen scheint, was da vor sich geht. Denn dieses Szenario erscheint doch mehr als unglaubwürdig, zumal die nächste Version des Programms kurz darauf veröffentlicht wurde und Alphago 100:0 besiegte..

Auch wenn Go deutlich komplexer und aufwendiger zu berechnen ist als beispielsweise Schach, so ist es dennoch ein Spiel, das berechnet werden kann. Man sieht in diversen Einstellungen sehr gut, wie Zedon seine Finger benutzt, um zu rechnen. Man kennt das von Menschen mit Inselbegabung bei Mathe Olympiaden, die Finger werden benutzt um rasant schnelle Berechnungen anzustellen, für die unsereiner Stunden benötigen würde. Die Übermacht des Programms ist überdeutlich in 4 von 5 Spielen – warum diese in einem Spiel plötzlich nicht gegeben sein sollte, macht logisch gesehen keinen Sinn.

Was hier passiert ist für mich schlaue PR – denn Zedon kann sein Gesicht so einigermaßen wahren und mit ihm alle mitfühlenden Menschen, die kein gutes Gefühl dabei haben, wenn eine Maschine einen Menschen einfach so zerstört und damit ein Weltbild. Man schafft also gewissermaßen ein paar Symphatie Punkte für die Maschine, die ja offenbar noch ein paar Kinderkrankheiten zu haben scheint, na dann.

Dass KI letztlich knallhart umkämpfte Technologie der Militärs ist, ist jedem klar, der sich dafür interessiert. Wenn der Chefentwickler von Deep Mind dann verlautbart, die Führung der großen Industrieverbände solle zusammen kommen um über ethische Dinge zu beraten, dann kann man nur müde schmunzeln. Die Forschung läuft seit Dekaden im Geheimen und Privaten, es geht um Geld und Macht in einem nie dagewesenen Ausmaß. Aber die Industrieverbände machen das dann schon, klappt ja in der Biogenetik auch ganz wunderbar.

“The leaders of the industry should come together and make sure AI is used ethically and reponsibly”

Chefentwickler von Deepmind


Sharing is caring:

2 Kommentare

  1. Superpower AI
    10. August 2021
    Antworten

    Das beschriebene Szenario gilt auch als Chinas “Sputnik” Moment. Knapp 300 Mio. Chinesen sahen das Spiel, was jetzt auch schon über 5 Jahre zurück liegt. (Ewigkeiten im AI Zeitalter, da zwei Jahre später die selbstlernende Software AlphaGo Zero diese Software AlphaGo mit 100:0 besiegte)

    Es ist der Moment, der China (neben den USA) zur aufstrebenden Super Macht in AI erwachsen ließ.

    Ich empfehle das Buch AI Superpowers von Kai-Fu Lee. Sehr interessante Einblicke in das AI Thema. AI ist Teil von den meisten großen aktuellen Megatrends auf der Welt und wird die Welt ändern wie es das Feuer, die Elektrizität und die Dampfmaschine getan hat. V

    Viel Jobs wird es nicht mehr geben, viele Jobs werden neu erschaffen. Hauptaufgabe wird die menschliche Koexistenz mit der Künstlichen Intelligenz sein.

  2. Adamii
    12. August 2021
    Antworten

    Vielen Dank, habe mir das Buch besorgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.