Betrug: Panik per Bestellung

Da ist er nun, der Skandal, auf den alle gewartet haben: Das Innenministerium hat laut WELT.de nachgeholfen, damit es mit der “Panik” auch was wird: Aus einem 200 seitigen Email Wechsel, der WELT.de vorliegt, werde deutlich, dass man die Wissenschaftler dazu beauftragt habe, eine Rechenmodell zu erstellen, welches “repressive” Massnahmen rechtfertigen würde. Wir erinnern uns: das sogenannte “Panik Papier”, das völlig übertriebene Szenarien an die Wand malte und maßgeblich die Marschrichtung der Corona Politik bestimmte, ganz nebenbei neoliberale Standardforderungen wie Steuersenkungen, Kurzarbeit, Konjunkturprogramme und direkte Unternehmenstransfers enthielt und den “Einsatz von “Big Data” und “Location Tracking” als längerfristig unumgänglich propagierte.

Was bedeutet das jetzt? Es bedeutet, dass all diejenigen Menschen, die davor warnten, Corona werde missbraucht um damit politische Agenden voranzutreiben, recht behalten haben.

Man wird nun herunterspielen, beschwichtigen, man wird sich winden und Schuld zu weisen, kleinere Köpfe werden vielleicht rollen. Egal was passieren oder nicht passieren wird – jeder darf jetzt wütend sein. Denn hier wird nicht ehrlich gespielt, hier wurde und wird manipuliert, man hat versucht, “die Wissenschaft” zu bemühen, und dabei der Wissenschaft zugeflüstert was diese zu sein habe. Das nennt man Frisieren von Daten – das ist nicht weniger als Betrug. Man kennt das bereits aus einem völlig entarteten Kapitalismus, der es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, weil sie nicht profitabel ist. (Buchtipp dazu und Tedtalk vom Autor)

Kerber (BMI) bat um Verschwiegenheit: Was in den kommenden Tagen in diesem kleinen Kreis besprochen werde, solle „außerhalb von operativ tätigen Krisenstabsinstitutionen“ vertraulich gehalten werden. „Ohne Bürokratie. Maximal mutig“, schrieb Kerber – und steigerte die Dramatik seines Tons zum Ende der E-Mail noch einmal: Da man nicht wisse, „ob und wie lange die Netze noch reliabel funktionieren“, sollten die Teilnehmer ihre Telefonnummern und privaten E-Mail-Adressen übermitteln. Er habe gegenüber seinem „Freund Lothar Wieler“ die Situation „mit Apollo 13 verglichen“. „Sehr schwierige Aufgabe, aber mit Happy End durch maximale Kollaboration.“ Damit setzte er den Sound für das Vorgehen, das der Innenminister von den angeschriebenen Wissenschaftlern offenbar erwartete: eine möglichst bedrohliche Darstellung der Lage.

welt.de (paywall)

Auch die Fallsterblichkeit, die im Papier mit 1,2 angegeben wurde, darf als irrefühnrend bezeichnet werden, liegt doch die reale Fallsterblichkeit laut einer Meta Studie des renommierten Dr. Ioannidis bei 0,24% – für unter 70 Jährige bei sogar nur 0,05(!)%. Natürlich kann man daneben liegen, aber dass hier ganz offensichtlich und manipulativ Angst erzeugt wurde, um dadurch Akzeptanz für politische Entscheidungen zu erzeugen, ist eindeutig. Inwieweit dahinter gekaufte Interessen stehen oder einfach nur Machtpolitik (mehr Kontrolle, Abbau von Bürgerrechten usw) bleibt aufzuklären.

Auf höchster Ebene wird in Deutschland also betrogen – wer glaubt, das Kartenhaus falle nun in sich zusammen, kennt das korrupte System schlecht. Die Architektur der Macht ist stabil, das Betrügen gehört zur Tagesordnung. Man wird auch das aussitzen, wie man Kohn, den redlichen BMI Referenten, der vor einem Fehlalarm warnte, 2020 bereits ausgesessen hat. Und man wird weiterhin Menschen von der Strasse schubsen und die wenigen, die sich wehren, stigmatisieren und diffamieren. Das ist die kriminelle Realität in der wir leben.

Die 200 Seiten wurden von fragdenstaat.de bereits angefordert. (DANKE dafür)

Übrigens: 14 Menschen in einem Altersheim haben plötzlich Corona NACHDEM sie geimpft wurden. Das zumindest geht aus einem Artikel beim NDR hervor.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.