Babel

Sharing is caring:

Ich habe das Gefühl, die Welt ver-rennt sich.

Die Sprachverwirrung nimmt in einem Maß zu, dass, wenn überhaupt, ihr wohl nur noch die Hybris des modernen Menschen Paroli bieten kann, derentwegen nun offenbar Mensch-Tier Wesen [Ökostrom Edition] TM zusammen getüftelt werden. Mehr als ein Schulterzucken hat man dafür nicht übrig. Die Verdunkelung der Sonne und gentechnisch veränderte Insekten: 2021 reinste Stangenware – bring it on.

Man schwimmt in der allgemeinen Suppe der Überforderung und Schwimmflügel kosten bekanntlich Geld. Wer also gerade nicht bildhaft gegen das Untergehen anpaddelt, ist mit gefasster Miene auf Arbeit, um seine ökonomische Identität zu nähren. Die Abwehr des Leviathans ist ein Lebensprojekt, nicht wahr?

Soweit, so klar die Verhältnisse. Aber..

Was, wenn wir uns an den Sumpf erinnern, der uns jeden Tag hinunterdrücken könnte.. das Netz, durch das wir fallen, dieser Alptraum, von dem wir immer schweissgebadet aufwachen, der Druck der unbegrenzten Möglichkeiten, die gemeine, teuflisch lachende Leere am Ende der Therapie, die Verheißungen des unendlichen Glücks aus der Werbeindustrie, diese wunderbare Klarheit nach der fetten Bahn von dem wirklich guten Zeug, an dem Blut klebt, so sagte das Mädchen, das sich für was besseres hielt..

Sumpf.

Wo ist unsere Klarheit? Unser klarer Geist? Ist er da irgendwo, im Nebel der gequirlten Scheiße?

Gibt es sie noch? Die Klarheit, die Weitsicht, die Besonnenheit? Die klugen und erhabenen Gedanken ehrenhafter weiser Männer, äh Frauen, also beides, die diese Welt immerzu und ewig in eine humane Zukunft lenken?

[antifeministischer Einschub: von mir aus können wir ja mehr den Frauen zuhören, aber momentan labern die eigentlich nur die gleiche gequirlte Scheisse wie die männlichen Deppen, die sich in den Vordergrund spielen, also come on, mir scheissegal was fürn Geschlecht, aber könnte ja mal einer was von Herzen raushauen was mit Tiefgang, aber stattdessen streiten die sich jetzt alle nur noch, weil Frauen keine Hosentaschen haben – antifeministischer Einschub Ende]

Der Preis, den wir bezahlen würden, sollte die Klarheit uns (möglicherweise unwiederbringlich?) abhanden kommen, wäre zu groß, als dass selbst unendliche Staatsschulden diesen bezahlen können würden.

Es gibt sie noch und es wird sie immer geben. Soweit die guten Nachrichten. Jedoch: die Missverständnisse nehmen zu.

Bedingt durch die neue Sprachpolizei, die sich anschickt aufzuräumen mit diesem Ungetüm namens Sprache, gelebtes Leben, organisch Gewachsenes, das es zu kanalisieren gilt!

Kontext? Egal! Das darfst Du jetzt nicht mehr sagen, sonst Persona non Grata, know the game or you are Abschussliste.

Bedingt durch ein weiteres dieser Missverständnisse, das da lautet: die Welt kann man verbessern, in dem man bloß die richtigen “Regeln” den Menschen einimpft, dann wird dieses Leben endlich gut und rechtschaffen. Bummer: wird es nicht, geschweige denn wahrer.

Großes Missverständnis.

Das Leben ist nicht beherrschbar. Und seine unbeherrschbare Heiligkeit gebietet, dass der Mensch es in seiner Heiligkeit erkenne und sich nicht weiter anmasst, es zu domestizieren.

Womit er auch aufhören würde sich selbst zu domestizieren.

Er würde (möglicherweise) aufhören, sich zu verraten.

Er würde (möglicherweise ein kleines bisschen mehr) in seine Wahrheit kommen.

Und der Friede hätte unter Umständen eine Chance, sich in seiner Natur zu manifestieren.

Schnitt. Hardcut. Realitycheck. Träum weiter. Grüße gehen raus, liest Du etwa keine Zeitung?

Ach Palästina. Das geht doch schon ewig. Dafür braucht man keine Zeitung, wenn man TikTok hat.

Höre ich da Resignation bei Dir? Sag mal merkst Du eigentlich, wie entmenschlicht, wie weit weg Du bist von allem?

Mhm. lass mich nur noch kurz das eine Level zu Ende spielen.

Du sag mal, was anderes., “Demo”, was war das nochmal? Also ich meine bevor der Konzern die Exklusivrechte an dem Wort für den demo drink(TM) gekauft hat. Durfte man das damals überhaupt noch sagen? So als freies Wort? (lacht)

Und schreibt man das jetzt eigentlich groß oder klein?

Ach, Du meinst “Demo” – dieses Lifestyle Dings. Wo die da tanzen und so. Voll nice!

Werbevideo: demo (TM) – der neue, politisch korrekte drink. Jetzt neu und nur online!

Ich geh da nicht mehr hin zu diesem Tanzdings, die haben da angeblich nen Diesel Generator benutzt, das sind bestimmt schlechte Menschen.

Reich mir mal die Demo bitte, voll lecker das Zeug. Schmeckt n bisschen so wie Cola, früher. Also die richtige Coke.

Stimmt das eigentlich wirklich, dass es mal eine Zeit gab, wo man einfach so draussen rumlaufen konnte, ohne dass da einer bescheid wusste?

Mhm. Weiss nich.

Seit Koka-Impf eingeführt wurde, fühl ich mich immer so fluffig, wa. Nices Zeug.

Ohjaaa. Lass uns den ultimativen Orgasmus haben, “Mega-Fun Impf-Schuss Live (TM)” mit einer Special Dose Koka-Impf für mentalen Durchblick und Sicherheitsgefühl (TM)” bei insta anmelden und dann kurz vorm Kommen noch unsere demo drinks(TM) trinken.

Schnitt.

Mensch.

Musst Du eigentlich immer so übertreiben?

Mhm.


Sharing is caring:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.