CTT: Corona Schutz-Staffel?

Im Deutschland der Zukunft legt man unliebsamen Gegnern einfach ein mediales Superspreading Event in den Weg. Ein positives Testergebnis mit einem nicht validierten Test reicht zur Not auch aus. Um den Rest kümmert sich dann die “schlagkräftige” Kontaktverfolgungstruppe CTT.

Soldaten sollen nun Corona bekämpfen, ein klarer Fall: denn was ist für den vernunftbegabten Deutschen naheliegender, als ein Virus mit Soldaten zu bekämpfen – bisher hört man dazu kaum Gegenstimmen. Das bayrische Ministerium für Gesundheit beschreibt derweil auf ihrer Website die Einrichtung einer neuen “Einheit”: Die Contact Tracing Teams (CTT) kommen!
Manch einer erinnert sich möglicherweise – so eine “Schutzs -Staffel (SS)” gab es doch schon einmal in diesem Land. Man hat das im Geschichtsunterricht gelernt. Auffallend ist: sowohl damals, vor etwa 100 Jahren, als auch heute, werden Institutionen zum “Schutze des Volkskörpers” geschaffen. Dass diese Instution, heute wie damals, mit totalitären Befugnissen ausgestattet werden, ist offensichtlich und unbestritten. Aber unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes ist alle möglich, oder? Was soll schon groß schief gehen, die Nazis wurden ja schliesslich besiegt! Genaueres zur neuen Truppe CTT vom Bayrischen Gesundheitsministerium: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/

Contact Tracing Teams

Contact Tracing Teams (CTT) sind Kernelement der Strategie zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Sie unterstützen die Fachkräfte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) dabei, SARS-CoV-2-positiv getestete Personen beziehungsweise leichte COVID-19-Fälle und ihre engen Kontaktpersonen frühzeitig zu identifizieren, zu isolieren und zu überwachen. Mit der Containment- und Tracing-Strategie soll die bestmögliche Eindämmung, Rückverfolgung und Unterbrechung von Coronavirus-Infektionsketten erreicht werden.

Das Bayerische Gesundheitsministerium will die sogenannten Contact Tracing Teams in den Gesundheitsämtern weiter ausbauen. Vorgesehen ist, dass pro 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner ein fünfköpfiges Team eingesetzt wird. Für Bayern würde das 3.250 Personen bedeuten. Die Contact Tracing Teams sollen vor Ort bei der Ermittlung und Nachverfolgung von Kontaktpersonen sowie bei der Überwachung der Quarantäne mitarbeiten. Dabei arbeiten die Teams in den Gesundheitsämtern mit und nutzen deren Erfassungs- und Dokumentationsmethoden. Die Arbeit erfolgt überwiegend mobil, meist von den bisherigen regulären Arbeitsplätzen oder aus dem Home-Office.

An der Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) erhalten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Vorbereitung auf ihren Einsatz seit dem 6. April 2020 Online-Schulungen. Anschließend werden die Teams dann über die örtlichen Besonderheiten und Vorgehensweisen durch das Gesundheitsamt am Einsatzort eingewiesen.

Der Ministerrat beschließt am 10. August 2020, die beim Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) die bestehende „Taskforce Infektiologie“ zu einer schlagkräftigen Einheit auszubauen. Die Taskforce soll die örtlichen Gesundheitsämter bayernweit bei größeren örtlichen Ausbruchsgeschehen jederzeit zur Unterstützung zur Verfügung steht. Für die „Taskforce Infektiologie“ sollen 80 neue Stellen sowie die notwendigen Sachmittel im Doppelhaushalt 2021/2022 bereitgestellt werden.

3 Kommentare

  1. sebastian
    7. Oktober 2020
    Antworten

    Ihr geht immer von Nazis aus Schutz Staffel (SS) aber gehen wir doch mal in Merkels Vergangenheit. Sie ist aufgewachsen in der DDR und da geb es was???? Die Schutz Polizei und die war auch nicht zum Schutz der Bürger!!!!
    Egal wie man es nen es ist mit der Bundeswehr ein Eingriff in unsere Rechte. Eine Behörde des Gesundheitsamtes neu aufmachen die sich damit beschäftigt und gewisse sonderbefugnisse hat hätte ausgelangt und nicht die Bundeswehr mit allen Befugnissen das ist Warnsinn und man führt damit garantiert was anderes im Schilde warten wir mal ab was nach Corona aus der Schutztruppe wird mit ihren bis dahin ganzen gesammelten Infos über uns Bürger.

  2. Marie
    8. Oktober 2020
    Antworten

    Ich möchte auswandern. Mir gefällt Deutschland als Land sehr,. Freunde Familie leben hier. Aber ich fühle mich nicht mehr wohl. Die Regierung vertritt mich und mein Land nicht sondern nur eigene Ziele. Dieses Kalte Krieg spielen und Navalny Theaterstück ist eine billige Produktion es beleidigt die Intelligenz der Menschen. Die Künstlich erzeugte Pandemie ist zwar Weltweit ein phänomen aber entweder sie verschweigen etwas oder sie brauchen das als Mittel um ihre Gesetze und Umstrukturierungen durchzudrücken. Ich Arbeite in der Pflege an C19 Pat und ja es ist gefährlich aber nicht gefährlicher als eine Grippe, auch wenn es keine in dem Sinne ist! Maßnahmen, Tests ohne jegliche Grundlage, mit zu hoher Fehlerquote, Irrsinn das wir dort nicht endlich eingreifen und sagen Schluss damit! Menschen sterben nun einmal, neue Erkrankung wird es immer wieder geben-deshalb mit der Angst des “Pöbels”zu spielen überspitzt gesagt ist eckelhaftester Natur und wieder aus der billigen Trickkiste!.(ich neme mich da nicht raus)
    Ich habe Angst vor den Imigranten die Terror Gewalt und Hohn mit sich bringen. Mir wird schlecht dabei wieviel Geld in diese Menschen gesteckt wird-Steuergeld Mein und dein Hart erarbeitetes Geld-verstehen der Hauptteil der Menschen nicht das das Ihr Geld, ihre viel zu hohen Abgaben vom Lohn bedeutet und auf dauer höhere Steuern.
    Angst vor einer Rezession da Geldveruntreut und in Sachen gesteckt wird die dem Lamd nicht Helfen oder seinener Bevölkerung. Sie entwertennunser Geld systematisch. Mich erchreckt das das Deutsche Volk sich wieder einmal nicht wehrt und das so in Grundrechte und Meinungsfreiheit eingegriffen werden kann. Es werden von der Regierung im Minuten takt Gesetze und abkommen gebrochen. Niemand hilft und die Schuldenfalle wird immer größer. Die Steuerlast immer höher. Ich kann mir trotz gutem Job nichts leisten! Das geht so für mich nicht weiter. Diese Wut die ich in mir spüre das ich das selber elaube das unterbinde ich un dem ich als Fachkraft eine neue Heimat suche. Es mag sein das es woanders auch nicht alles Gold ist aber das kann ich dann Wählen. In Deutschland Herrscht seit 15 Jahren Politisch gesehen nur Pest oder Cholera. Wo bleibt da eine Wahl???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.