RKI gruppe findet keine Corona Infektionen seit KW31

Die Auswertungen der Arbeitsgemeinschaft Influenza (RKI) basieren auf den Proben von rund 100 Arztpraxen, die sich an einem Forschungsprogramm zur Überwachung akuter Atemwegserkrankungen beteiligen.

Diese sogenannten Sentinelpraxen melden einmal pro Woche Diagnosen an das RKI und erhalten dafür im Gegenzug Zugang zu den Auswertungen.

Es handelt sich hier zwar nicht um eine repräsentative Datenbasis, aber es darf sich ruhig jeder selbst denkende Mensch die Frage stellen:

Wenn 100 Arztpraxen wochenlang auf Sars-Cov-2 testen und das Ergebnis liegt bei null – haben wir dann eine “Epidemische Notlage von nationaler Tragweite”?

LINK

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.